Betrunken in New York - Nach dem gleichnamigen Hörspiel von Schulz

Nico

Es ist nachts in Manhattan. Über Stadt liegt ein entspannte Ruhe. Die Straßen wirken fast wie leergefegt und nur vereinzelte Gestalten, in dicke Jacken vermumt, jagen nach Hause oder bereits wieder zu ihren Arbeitsplätzen. Da nähern sich Schritte in der wenig belebten Straße. Mit einem Male füllt sich die Luft mit entspanntem Singsang. Einige Amerikaner drehen sich um und versuchen den Grund für die neue Stimmung zu entdecken. Aus dem fahlen Licht einer Laterne tauen vier Gestalten auf. Ihr Gesang und das Lachen ist nun deutlich zu hören. Es... sind Deutsche! Se Germanns! Die vier Helden Schulz, Schleef, Becker und Berse wirken ungehemmt der Stille und gähnenden Leere der Pubs freudig, ja begeistert. Ihr erstes Ziel führt sie in die so beliebte Beauty Bar. Eine bekanntes Etablissement, welches aus einem ehemaligen Frisiersalon eine ansprechende Club/Kneipe/Pub gemacht hat. Als die Helden den Eingangsbereich betreten, müssen sie leider feststellen, dass sie zunächst nach ihrem Perso gefragt werden, denn dass ist hier so üblich, sagt der Türsteher. Eine Mischung aus Sylvester Stallone und Hulk Hogan. Cool, fast teilnahmslos nimmt Schleef seinen Ausweis und überreicht ihn dem Türsteher. Ein kurzer Blick, dann darf er den Laden betreten. Ihm fällt der auffällige Geruch von Schweiß und Bier auf. In seiner Heimat ist er nur den Gestank handelsüblicher Zigaretten gewöhnt. Hier scheint es anders, es scheint fast so, als wäre er nicht zu Hause, sondern an einem anderen Ort. Die anderen drei folgen Schleef. Sie sind alle drei nochmal davongekommen. Die Bar entpuppt sich nach wenigen Minuten und einem Missverständnis ums Bier, aber leider bald als Reinfall. Nicht wegen der Aufmachen. Sie gefällt, auch Berse, der sonst eher kritisch ist. Aber irgendwie wirken die restlichen Gäste ruhig, gelangweilt. Der Zenit des Abends scheint wohl doch schon überschritten. Die vier Gefährten machen sich Mut. "Ja egal, gehn wa einfach noch wo andas hin", sagt Schleef, der New York inzwischen wie seine Westentasche kennt. "Aba hat doch nix mehr auf, oda?", entgegnet Berse. "Deine Mudda!". Schulzes Stimme ist durchdringend und macht den anderen schnell klar, hier läuft heute abend alles nach seiner Pfeife. So verlassen die vier Helden die Bar wieder und finden sich wenige Minuten danach in einer Bar wieder, die noch von St. Patrick's Day Dekorationen überflutet ist. Auch hier starren sie in leere Sitzecken. Einzig das geräuschlose Bilderflutwerk der unzähligen Fernseher mit beschissenem Programm dringt an ihre Ohren. "Ma, kann do nich sein, dass hir nix mehr geht, oda?", empört sich Berse. "Ja halt Amerika, ne!", entgegnet Schleef, der nicht zum ersten Mal in New York ist. "Ja, und jetzt?", fragt Becker. "Gehn wa noch was snakken?" "Gute Idee!" Als ihnen der mittlerweile eisigkalte Wind in die Gesichter peischt, wirken unsere vier Helden müde und abgekämpft. Aber sie lassen es den freudigen Verkäufer mit migrationshintergrund nicht spüren, als sie bei ihm eine Reihe "Pommes" bestellen. Da betreten zwei verkleidete Gestalten die Imbissörtlichkeiten. Beide sind geschminkt gewesen in grünen Farben, meint Berse sich später erinnern zu können. Sie kommen voller Inbrunst und lauter Geräusche in den Laden. Schnell entpuppen sie sich als redselige St.Patrick's Day Gänger. Sie bestellen eine große Chickenwings Platte. Schleef, der schon viel in New York gesehen hat, wird in ein Gespräch verwickelt. Auch der Verkäufer wird unfreiwillig teil dieser Konversation. Über den genauen Wortlaut wird später Schleef zu Protokoll geben: "Dann haben die den Typen hinter der Theke gefragt, was er fürn Landsmann ist. Und er irgendwas mit Muslim. Und sie daraufhin, wuah, Alter, dann sind sie einfach gegangen, obwohl die schon bezahlt hatten und haben mir die Chickenwings auf die Hand gedrückt und jetzt können wir sie futtern." Überraschend gelingt unseren vier Helden also doch noch ein nicht geplanter Coup. Ein hoch auf diese Stadt!

About

Nicolas’s photo

Written by Nicolas.
New York, NY,
on Thursday, 24th March, 2011

Geo information

New York, NY

Comments

Comment on this post